Gemeinschaftspraxis am Künstlerhaus
Nuklearmedizin
Landschaftstraße 2
30159 Hannover

Schilddrüsendiagnostik
Tel.: (0511) 32 34 32

Nuklearmedizin
Tel.: (0511) 32 66 30

Telefax
(0511) 35 39 58 57

Diagnose und Therapie

Wir führen die komplette nuklearmedizinische Diagnostik zur Untersuchung aller Organsysteme durch, z.B. Skelettszintigraphie (z.B. bei Arthrose, Rheuma, Zustand nach Gelenkersatz und zur Tumornachsorge), Herzmuskelszintigraphie (bei Durchblutungsstörungen des Herzens, Angina pectoris, Zustand nach Herzinfarkt oder Stentimplantation), Nierenszintigraphie (z.B. bei Nierenfunktionsstörungen vor und nach einer Chemotherapie), Nebenschilddrüsenszintigraphie, Lymphknotenszintigraphie (z.B. bei Tumoren der weiblichen Brust oder der Haut), Lungenszintigraphie, Entzündungsszintigraphie, Speicheldrüsenszintigraphie und Hirnszintigraphie.

Die Diagnose und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen sind ein Schwerpunkt in unserer ärztlichen Tätigkeit. Wir behandeln Über- und Unterfunktionen der Schilddrüse sowie Schilddrüsenknoten und übernehmen die Vorbereitung und Begleitung der Patienten, z.B. bei Operationen, bei Radiojodtherapien, in der Schwangerschaft, bei unerfülltem Kinderwunsch, bei Krebserkrankungen der Schilddrüse.

Besonderen Wert legen wir auf das persönliche beratende Gespräch.

 

Welche Risiken bestehen bei den Untersuchungen?

Die bei einer Szintigraphie verabreichte Radioaktivität ist gering und vergleichbar mit der Strahlenbelastung, die bei konventionellen Röntgenaufnahmen oder CT-Untersuchungen auftritt. Die Strahlendosis wird in Abhängigkeit der Untersuchung individuell angepasst und so niedrig wie möglich gehalten.
Ultraschalluntersuchungen hingegen verursachen keinerlei Strahlenbelastung.

Schilddrüsenuntersuchung in der Gemeinschaftspraxis am Künstlerhaus

In unserer Gemeinschaftspraxis am Künstlerhaus ermitteln wir, ob und welche Fehlfunktion der Schilddrüse vorliegt und welche Behandlungen in Frage kommen. Häufige Indizien für eine Schilddrüsenfehlfunktion sind z. B. die Zu‐ oder Abnahme des Körpergewichts, Müdigkeit, Herzrasen, Antriebslosigkeit, Nervosität und andere Symptome. Daneben sind auch Veränderungen in der Morphologie abzuklären (z. B. Kropf oder Knoten). Neben der Anamneseerhebung in einem direkten Gespräch mit Ihnen sind eine Blutuntersuchung und eine Ultraschalluntersuchung sowie ggf. eine Szintigraphie der Schilddrüse wichtig, um eine Diagnose stellen zu können.

Die Untersuchungsform der Schilddrüsensonographie

Unter einer Schilddrüsensonographie versteht man die Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse. Mithilfe einer Sonographie lassen sich Lage, Form, Größe und Struktur der Schilddrüse bestimmen. Bei diesem Untersuchungsverfahren wird festgestellt, ob Auffälligkeiten wie beispielsweise kleine Gewebeveränderungen oder Knoten in der Schilddrüse vorhanden sind, die näher untersucht werden müssen.

Definition und Besonderheiten der Schilddrüsenszintigraphie

Bei der Schilddrüsenszintigraphie wird mittels einer speziellen Gammakamera die Funktion der Schilddrüse sichtbar gemacht. Um ein Szintigramm der Schilddrüse zu erstellen, erhalten Sie zuvor eine Injektion mit einer radioaktiven Substanz, die sich in der Schilddrüse anreichert. Die Strahlenbelastung ist gering. Für die Aufnahme sitzen Sie wenige Minuten vor einer Gammakamera, Sie befinden sich nicht in einer Röhre.

Bitte denken Sie an Ihren Überweisungsschein! Sie helfen uns, Ihren Fall besser zu verstehen, wenn Sie Vorbefunde (Laborwerte, Briefe von voruntersuchenden Kollegen etc.) mitbringen.

Eine Herzuntersuchung steht an – die Herzmuskelszintigraphie (Myokardszintigraphie)

Bei der Herzmuskelszintigraphie handelt es sich um eine nuklearmedizinische Untersuchung. Mit ihr wird untersucht, ob Teile des Herzens ausreichend durchblutet werden und wo etwaige Durchblutungsstörungen auftreten.

Eine Herzmuskelszintigraphie – wie funktioniert das?

Bei einer Herzmuskelszintigraphie wird dem Patienten ein radioaktives Medikament verabreicht, das sich im Herzmuskel ansammelt und eine Strahlung aussendet. Dort, wo es sich vermindert ansammelt, ist das Herz schlechter durchblutet. Eine sogenannte SPECT-Kamera nimmt die ausgesendete Strahlung auf, anschließend erfolgt die Umwandlung der Daten in ein Computerbild. Dieses sogenannte Szintigramm stellt indirekt eventuelle Engpässe der Herzkranzarterien dar und zeigt auf, wo diese sich befinden.

So läuft die Untersuchung in der Gemeinschaftspraxis am Künstlerhaus ab

Für die Untersuchung kommen Sie bitte nüchtern in unsere Praxis. Die Untersuchung der Durchblutung des Herzmuskels erfolgt meist unter Belastung und im Ruhezustand. Es handelt sich um zwei Termine, die innerhalb von ein bis zwei Wochen stattfinden. Bringen Sie für die erste Untersuchung am besten sportliche Kleidung mit, da ggf. ein Belastungs‐EKG auf einem Fahrrad‐ Ergometer durchgeführt wird. Während Sie in die Pedale treten oder während Sie alternativ eine medikamentöse Belastung erhalten, werden Ihnen die radioaktiven Medikamente (Radionuklide) injiziert. Im Anschluss erfolgt die Erstellung der Computerbilder. Dafür liegen Sie dann auf einer Liege, um die eine Kamera rotiert.

Vor allem Angstpatienten kommt zu gute, dass man sich für die Aufnahmen nicht in einer Röhre befindet und der Kopf die ganze Zeit frei liegt. Seien Sie unbesorgt: Die Strahlenbelastung ist gering.

Bitte denken Sie an Ihren Überweisungsschein und bringen Sie Ihre Medikamente mit.

Skelettszintigraphie – Knochenuntersuchung mittels Nuklearmedizin

Mit einer Knochenszintigraphie wird ermittelt, ob es Veränderungen im Bereich des Knochenstoffwechsels gibt. Meist hilft eine solche Untersuchung, um Knochenschädigungen zu erkennen. Dabei wird das gesamte Skelett „unter die Lupe“ genommen.

Ablauf einer Knochenszintigraphie in der Gemeinschaftspraxis am Künstlerhaus

Um eine Skelettszintigraphie durchzuführen, sind keine besonderen Verhaltensregeln zu beachten. Sie müssen nicht nüchtern zur Untersuchung erscheinen. Bei der Skelettszintigraphie wird Ihnen zunächst eine Injektion mit einer radioaktiven Substanz verabreicht. Anschließend erfolgen Aufnahmen sowie eine Wartezeit, für die Sie sich gerne etwas zu essen und ein Buch mitbringen können. In der Wartezeit verteilt sich die Radioaktivität und lagert sich an den Knochen an. Die radioaktiven Strahlen können mittels einer Gammakamera aufgefangen werden. Während Sie auf einer Liege liegen, fährt die Kamera von oben nach unten über Ihrem gesamten Körper (Scan). Nach der Bildbearbeitung sieht man ein Abbild Ihres Skeletts.

Je nachdem, wo und in welchen Mengen sich die Substanz anreichert, lassen sich Rückschlüsse auf den Knochenstoffwechsel ziehen. Seien Sie unbesorgt: Die Strahlenbelastung ist gering. Die Dauer der Untersuchung inklusive Wartezeit beträgt ca. 3-4 Stunden.

Folgendes sollten Sie bei einer Skelettszintigraphie beachten

Es ist hilfreich, wenn Sie am Tag der Szintigraphie Ihre bisherigen Untersuchungsergebnisse (Röntgenbilder, Arztberichte, MR- & CT-Bilder) mitbringen. Sie müssen bitte an den Überweisungsschein denken, wenn Sie zu uns kommen. Behalten Sie eventuelle Fragen oder Unklarheiten nicht für sich: Unser erfahrenes Praxisteam unterstützt Sie mit Rat und Tat.